[kurz + knapp] Jürgen Domian - Interview mit dem Tod

Klappentext: Über zwanzigtausend Interviews hat Jürgen Domian bisher in seiner Nacht-Talkshow geführt. Einer jedoch, für den er seit Jahrzehnten interessiert, fehlt in der langen Reihe seiner Interviewpartner.
Es ist - der Tod.

Mit ihm spricht Domian jetzt.
In einem fiktiven Interview unterhält er sich mit dem Tod über alle existenziellen Fragen des Lebens.

Zwischen den Interviewpassagen schildert der Moderator seine lebenslange und oft zermürbende Auseinandersetzung mit dem Tod. Er erzählt von ergreifenden Schicksalen aus seiner Sendung, plädiert für die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe und gewährt einen intimen Einblick, wie Tod und Sterben in seiner nahen Umgebung ihn verändert hat.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. 

Bei dem Buch wusste ich nicht, was ich erwarten sollte.
Ich kannte weder Jürgen Domian noch seine Sendung. Das Buch klang aber vom Titel her gut und auch der Klappentext sprach mich an. Irgendwann kauft ich es mir und las es dann in einem Rutsch durch.

Es ist einfach großartig!

Das fiktive Interview ist sehr interessant, aber besten fand ich die Seiten dazwischen, wo er von seiner Auseinandersetzung mit dem Tod erzählt. Seine Zeit als Christ, dann als Atheist, wie er den Tod von Menschen in seiner Umgebung erlebte, über Sterbehilfe, einige Geschichten seiner Zuhörer usw.

Ein großartiges Werk!
Kurzweilig geschrieben, aber es regt zum nachdenken an und lässt einen nicht so schnell los!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen