[Rezension] Aileen P. Roberts - Am Ende der Zeit

Klappentext: 

Sie sind die sieben Auserwählten, bestimmt die Welt zu retten. Doch wird ihre Freundschaft daran zerbrechen?
 
Die Sieben, die einst von dem Kriegsgott Thondra auserwählt wurden, um den Untergang der Welt zu verhindern, sind endlich vereint. Doch sie wurden von denen verraten, die sie für Freunde hielten. Im Kampf gegen die finsteren Mächte brauchen sie nun Verbündete, die zu ihnen stehen. Schließlich lauern überall Gefahren, die nicht nur die Freundschaft der Sieben bedrohen, sondern auch die Liebe zwischen Rijana und Ariac…
 
  .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Die Sieben haben sich von König Greedeon losgesagt und versuchen jetzt Verbündete zu finden, denen sie trauen können. Natürlich will König Greedeon sie nicht so einfach ziehen lassen, so dass sie erstmals ein Schiff klauen und sich zu den Piraten aufmachen. Zu Rudrinns Vater - Käptin Norrwinn - der sehr erfreut ist, seinen totgeglaubten Sohn zu sehen. Die Piraten schließen sich den Sieben an und halten sich bereit.
Sie finden weitere Verbündete im Vater von Saliah. Aber nicht im Bruder von Falkann. Der macht Geschäfte mit Scurr und Falkanns Vater schaut weg.

Immer wieder werden die Sieben in Kämpfe verwickelt. Ariac wird von Scurr gefangen genommen und es sieht für die anderen so aus, als ob er tot wäre. Nur Rijana glaubt nicht an seinen Tod. Sie wartet darauf das er wieder kommt.
Scurr belegt Ariac mit einem Bann und schickt ihn in den Kampf. Er soll Rijana töten. Sie schafft es, ihn von dem Bann zu befreien, aber Ariac ist untröstlich. Er kann sich nicht verzeihen, was er beinah Rijana angetan hat und verlässt die Sieben.
Rijana ist tief verletzt und heiratet - aus Trotz - Falkann, der noch immer in sie verliebt ist.

Die Welt verändert sich auch weiter. Es kommt zu immer mehr Beben und Vulkanausbrüche. Die Winter sind lang, die Sommer sehr heiß, doch Scurr können sie nur besiegen, wenn sie zusammenhalten. Aber die Elfen und Zwerge schließen sich ihnen an und die letzte Schlacht um Balmacann beginnt.... und Valwahir erscheint...

Meine Meinung
Es ist ein Buch für Jugendliche. Einfach gestrickt. Das Gute siegt - natürlich - über das Böse und es sterben auch kaum Personen, die einen ans Herz gewachsen sind. Also, alles wird gut am Ende. :)

Fazit
Ein guter Abschluß des Zweiteilers, allerdings darf man kein Herrn der Ringe oder Games of Thrones erwarten.

Thondras Kinder
Band 1: Die Zeit der Sieben
Band 2: Am Ende der Zeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen