[Rezension] Sarah Crossan - Breathe: Gefangen unter Glas

Klappentext:

Eine Welt ohne Sauerstoff.
Alles scheint tot.
Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende.

ALINA
hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von "Breathe" kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt...

QUINN
will als Sohn eines ranghohen "Breathe"-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.

BEA
Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...

Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles.
Unversehens werden sie zu Gejagten...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Das Buch hat mir richtig gut gefallen!! Fand den Klappentext toll und deshalb kaufte ich es mir.

Die Liebesgeschichte läuft aber nur so im Hintergrund ab. Nichts dramatisches: Bea ist schon ewig in Quinn verliebt. Quinn sieht in ihr aber nur einen guten Kumpel. Alina findet er faszinierend. Sie will aber nix von ihm...

Die eigentliche Geschichte drumherum ist viel interessanter:
Die Menschheit hat es geschafft sich fast komplett auszulöschen: Überbevölkerung... Haben Wälder gerodet um die Massen zu ernähren... Der Dünger vergiftete die Meere und irgendwann kam der Kollaps... 99,95% sind gestorben... Ein paar Menschen überlebten in einer Kuppel. Dort leben sie von künstlichen Sauerstoff. Jeder Sauerstoff extra kostet Geld.

Die Menschen sind in Klassen eingeteilt: Premiums - die die alles haben. Seconds - die arbeiten, arbeiten und noch mehr arbeiten, aber sich trotzdem keinen extra Sauerstoff leisten können für z.b. tanzen, Sport oder nur Sex.
Die Wohnungen sind hermetisch abgeriegelt. Wenn man mehr Sauerstoff verbraucht, muss man nachzahlen. Draußen darf man sich nicht mehr als 3km/h sich bewegen - sonst wird man geblitzt...

Und es gibt natürlich einen Widerstand gegen das System. Dazu gehört Alina. Allerdings lief bei ihrer letzten Aktion etwas schief und sie muss jetzt ganz schnell die Kuppel verlassen.
Draußen braucht man Sauerstoffmasken um zu überleben - die hat sie - aber um rauszukommen braucht sie Hilfe: Jeder, der die Kuppel verlässt, wird registriert.
Sie überredte Quinn dazu, sie mit rauszumehmen. Er, Sohn eines ziemlich hohen Premiums, schafft es auch ohne größere Probleme. Bea ist natürlich nicht so begeistert davon, aber sie hilft mit.
Nach einer Weile trennen sie sich draußen. Alina will zu den Rebellen und Bea und Quinn eigentlich nur zelten. Aber Quinn überredet Bea Alina nachzugehen, weil er helfen will. Und diese Hilfe kann Alina gut gebrauchen...
Ehe sich Quinn und Bea versehen, stecken sie mitten drinn: Werden von Panzern verfolgt, beschossen, begraben unter Steinen usw.
Und es ist natürlich nicht ganz so außen, wie das System ihnen weiß macht...

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Mal Alina, mal Quinn, mal Bea. Das heißt, auch wenn sie getrennt werden, erfährt von immer was los ist.


Für Dystpopien-Fans absolut zu empfehlen!!



Breathe
Band 1: Gefangen unter Glas
Band 2: Flucht nach Sequoia



Kommentare:

  1. Whaa das hab ich letztens bekommen :D
    Muss aber erst einmal meine Rezi dinger weg bekommen aber das kommt auf jedenfall auch bald drann >:D

    Liebe Grüße

    Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schon mal viel Spaß, wenn es soweit ist. :)

      Löschen
  2. Das Buch will ich schon seit längerem lesen, hoffe ich komme bald mal dazu :)

    LG
    Haveny

    http://www.buecherhimmel.blogspot.de

    AntwortenLöschen