[kurz + knapp] Mechthild Borrmann - Der Geiger

Klappentext: In einer Nacht im Mai 1948 verliert der begnadete Geiger Ilja Grenko seine beiden wertvoll­s­ten Schätze: seine Familie und seine Stradivari. Erst dem eigensinnigen Sascha Grenko, Iljas Enkel, wird es viele Jahrzehnte später gelingen, Licht in das grausame Geschehen von damals zu bringen. Doch der Preis dafür ist hoch - viel zu hoch…



Ein richtig guter Krimi.
Hat mich zwar ein wenig an Kind 44 erinnert, aber nur weil der Teil, der in der Vergangenheit spielt, etwa dieselbe Zeit darstellt.
Aber absolut lesenswert!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen