[kurz + knapp] Dan Wells - Sarg niemals nie

Klappentext: Der verrückteste Horror, den man für Geld kaufen kann: England im Jahr 1817. Oliver Beard sitzt wegen seiner Gaunereien im Gefängnis. Als die Gelegenheit günstig ist, fädelt er seine Flucht ein und lässt sich nach draußen schaffen – im Sarg. Auf dem nahe gelegenen Friedhof steigt er wieder aus dem Grab. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass er ab sofort eine Schar Vampire am  … nun ja … Hals hat, die ihn für ihren auferstandenen Anführer halten – und zu allem Überfluss ist der wahre Gebieter der Vampire auch schon unterwegs, um seine Ansprüche geltend zu machen …

Der neue Dan Wells! Einfach nur klasse und zum schreien komisch!
Ich finde es toll, das er nicht immer dasselbe schreibt. Seine Bücher sind immer ein Erlebnis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen